Stiftung Clément Moreau
6.10.2018 - 24.3.2019

6.10.2018 - 24.3.2019 | Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen

Carl Meffert / Clément Moreau

Frühe Arbeiten und "Nacht über Deutschland"

1. Mai bis 30. August 2015 | NS-Dokumentationszentrum München

Das Unsagbare zeigen

Künstler als Warner und Zeugen, 1914–1945

Clément Moreau ist mit drei Bleischnitten in der Ausstellung und im Katalog in München vertreten.

NS-Dokumentationszentrum München

22. August bis 21. September 2014 | Kultursommer, Rheinland-Pfalz

«Welt in Schwarz und Weiß – Expressionismus als Gesamtkunstwerk»

Denkmalareal Sayner Hütte, Rheinland-Pfalz

Zeigt auch eine Ausstellung mit expressionistischer Grafik, darunter der Fürsorge-Zyklus von Clément Moreau.

7. bis 30. April 2014 | Buenas Aires AR

Meffert-Moreau/Schnorbach

Auditorio Celegio Pestalozzi, Buenos Aires – «Afiches Alemanes»

Ausstellung anlässlich des 80-Jahr-Jubiläum der Pestalozzischule (Adresse: Freire 1882, Belgrano R., Buenos Aires). Hermann Schnorbach hat eine Einführung gemacht (live in Deutsch mit Übersetzung) und das Kinderbuch «Tim, Tom y Mary» präsentiert.

2013 ff. | Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt

Künste im Exil

Deutsche National Bibliothek – eine virtuelle Ausstellung

In der virtuellen Ausstellung der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt werden Künstler und ihre Werke vorgestellt, die während dem Nationalsozialismus aus Deutschland fliehen mussten, während der DDR ins Exil gingen und es werden Künstlerinnen und Künstler vorgestellt, die im wiedervereinigten Deutschland ihr Exilland gefunden haben. In diesem grossen Projekt sind der Linol-schnittzyklus »La comedia humana« oder »Nacht über Deutschland«, wie Clément Moreau es später nennt, vertreten sein. Dieser Zyklus umfasst über 100 Linolschnitte und zählt zu den wichtigsten Werken deutscher Exilkunst.

www.kuenste-im-exil.de

24. Februar bis 22. April 2012 | Helmhaus, Zürich

Grösser als Zürich – Kunst in Aussersihl

Kunst aus dem Kreis 4 … neben einer Vielzahl von kreativen Positionen sind auch Arbeiten von Clément Moreau in der Ausstellung vertreten.

16. Oktober 2011 bis 1. April 2012 | Barkenhoff, Heinrich-Vogeler-Museum, Worpswede

Carl Meffert – Clément Moreau

Deutschland – Schweiz – Argentinien

Die Ausstellung zeigt eine umfassende Anzahl von Linolschnitten, Zeichnungen und Bildern von Clément Moreau. Auch sind auch einige farbige Werke darunter, beispielsweise das gorsse Bild «Markt in Barracas» aus dem Jahre 1952.

18. November bis 4. Dezember 2011 | Gedenkstätte für Flüchtlinge, 4125 Riehen

Clément Moreau. Nacht über Deutschland

Gezeigt wird der Linolschnittzyklus «Nacht über Deutschland» von 1937/38, der zu den bedeutendsten Werken antifaschistischer Exilkunst gehört.

15. Mai bis 12. September 2010 | Kunstmuseum La Chaux-de-Fonds

«Le monde en noir et blanc»

«L’exposition se propose de mettre en évidence et de questionner une esthétique de l’art engagé en noir et blanc, à travers son développement sur près de cent ans depuis la fin du XIXème siècle. Sont ainsi présentées des œuvres de Félix Vallotton, qui à partir des années 1890 rénove l’esthétique de la gravure sur bois, la mettant notamment au service d’un engagement politique anarchisant. Suivent des œuvres de Frans Masereel, qui pendant la Ière guerre mondiale à Genève reprend cet héritage pour promouvoir pacifisme et socialisme, ouvrant la voie d’une esthétique tranchée au service de la révolution. Cette esthétique est ensuite prolongée par les Allemands Gerd Arntz et Clément Moreau et le Genevois Alexandre Mairet qu’on découvre aussi dans le parcours de l’exposition. Les œuvres des «Bernadettes», une congrégation active en milieu ouvrier dans les années 1930 à Thaon-les-Vosges, prennent aussi une place importante dans la présentation, offrant un contrepoint idéologique servi par une esthétique similaire. L’exposition se termine avec un choix d'affiches de mai 68 et des œuvres d’artistes contemporains comme l'Américaine Kara Walker ou le Français Blek le Rat, qui travaille au pochoir dans l’espace urbain.»

22. Oktober bis 31. Dezember 2009 | Kirchgemeindehaus Oberwinterthur

«Nacht über Deutschland» Clément Moreau | «Nacht über Bosnien» Heinz Keller

26. März bis 16. Mai 2003 | Haus zum Rech, Zürich

Zum 100. Geburtstag von Clément Moreau – Carl Meffert (1903–1988)

1965 | Städtische Kunstkammer im Strauhof, Zürich

Clément Moreau (1903–1988). 9 Federzeichnungen (Portraits)